Klinger KGS/VD – Die erste stufenlos verstellbare Dichtung

Neue Generation ETT Automaten-System
2. Februar 2017
Pfohl Leimer
3. Februar 2017
Alle anzeigen

Klinger KGS/VD – Die erste stufenlos verstellbare Dichtung


Die zweiteilige, zum Patent angemeldete, verstellbare Dichtung gleicht Schiefstellungen von Flanschen bis ca. 8° aus. Ideal im Rohrleitungsbau, einfach im Einsatz und günstig im Preis.

Die verstellbare Dichtung besteht aus zwei Teilen, die mit einer Nut-/Feder-Verbindung formschlüssig verbunden sind. Dadurch können die beiden keilförmigen Teile gedreht werden und sind so bis zu einem Winkel von ca. 8° gegeneinander verstellbar. Nach dem Einbau sind diese beiden Teile „Medien-dicht“ aneinander gefügt.

Bei allen Flanschverbindungen kommen Schiefstellungen vor. Besonders im Erdreich verlegte Rohrleitungen mit Passstücken und Flanschen, z.B. bei Hydranten und Armaturen, können nicht immer gerade verlegt werden. Die neue verstellbare Dichtung ersetzt einfach und höchst wirtschaftlich, die in diesen Fällen bisher häufig verwendeten Keilscheiben aus Guß und Stahl. Diese schweren und aufwändig zu montierenden Keilscheiben erfordern auch noch zusätzlich 2 Dichtungen. Die Folge: ungenaue Montage, höhere Kosten. Kompliziertes Handling auf engstem Raum mit diesen Metall-Elementen bringen Unsicherheit in der Montage und vergrößern das Risiko der Undichtigkeit. Hier schafft die Klinger KGS/VD Abhilfe: einfach im Einsatz und günstig im Preis !

Ab sofort steht Ihnen die aktuelle Broschüre Klinger KGS/VD – die erste stufenlos verstellbare Dichtung als PDF-Datei zum Download / Drucken zur Verfügung.

Broschüre Klinger KGS/VD: Download/Drucken